Di / 31.1. Mi / 1.2. Do / 2.2.

Wetterstation Kirchschlag (820m)
30.01.23 15:30
-1,7 °C 2,2 mm 26 @WNW 12 cm


Deutlich stürmischer und wiederholt Niederschläge
Montag, 30.1.2023

Wetterwarnung für das Bergland! (30.1.23 / 9:30 Uhr)
Der Wind hat bereits zugelegt und wird sich weiter verstärken. Mit dem Wind sollten wir uns oberhalb 700 Meter auf Auswirkungen durch abbrechende Äste oder sogar umstürzende Bäume einstellen.
Nach wie vor hat sich an der Situation mit Eis und Raureif auf den Bäumen nicht viel geändert und damit können diese unter der Kombination Last und Wind jederzeit brechen.

in den nächsten 5 Tagen: 15 - 35 Liter/m²

Morgen Dienstag bleiben die Wolken meist dicht und wenn überhaupt, wird sich die Sonne höchstens kurz mal am Nachmittag zeigen. Am Vormittag sind noch einzelne Schneeschauer dabei, dann wird es vorübergehend trockener. Der Wind weht weiterhin lebhaft bis stürmisch aus West und die Temperaturen erreichen am frühen Nachmittag Werte zwischen -3 und +3°C.
Gegen Abend zieht es erneut zu und es beginnt von Nordwesten wieder zu schneien. In der Nacht auf Mittwoch immer wieder Schneeschauer, unterhalb 300 bis 500 Meter auch Regenschauer.

Zur Wochenmitte wieder überwiegend bedeckt und mit stürmischen Westwind ziehen laufen Schauer durch. Oberhalb 500 bis 600 Meter wird es sich durchwegs um Schnee handeln, darunter um Regen oder Schneeregen. In den Hochlagen teils massives Schneewehen, denn der Wind wird in freien Lagen an die 70 oder vielleicht sogar 80 km/h erreichen!
Die Temperaturen steigen tagsüber auf -2 bis +4°C, im Linzer Zentralraum sind bis +6°C möglich.

In der Nacht auf Donnerstag verbreitet teils ergiebige Niederschläge mit einer Schneefallgrenze zwischen 400 und 500 Meter. Der Wind erreicht erneut Böen an die 70 oder 80 km/h!

Am Donnerstag klingt der Schnee oder Regen rasch ab und tagsüber kann sich zwischen den Wolken kurz mal die Sonne zeigen. Höchstwerte zwischen -3 bis +4°C.
Der Wind lässt nicht locker und das bedeutet in den höheren Lagen ungebrochen massives Schneewehen und wahrscheinlich wiederholt große Behinderungen im Straßenverkehr.

Der Freitag bringt schon die nächsten Niederschläge aber der Wind wird endlich schwächer. Es wird in allen Höhenlagen etwas milder und damit steigt die Schneefallgrenze an.
Schon am Wochenende könnte es erneut stürmisch werden - diese Entwicklung ist jedoch noch unsicher. Morgen dann mehr Details für das Wochenendwetter.
In diesem Sinne müssen wir uns auf eine recht unruhige Woche einstellen und hoffen wir mal, dass sich die kritische Situation im Wald auf unseren Bergen bald mal etwas entspannen wird.