So / 4.12. Mo / 5.12. Di / 6.12.

Wetterstation Kirchschlag (820m)
03.12.22 16:35
-1,1 °C 0,2 mm 16 @O 1 cm


Wettermodelle wieder mehr auf der kälteren Seite
Samstag, 3.12.2022

Von Nordeuropa drängen kältere Luftmassen weiterhin in Richtung Mitteleuropa und die Herausforderung, bzw. die Frage der letzten Tage war ganz klar - kommt die kalte Luft mittelfristig voran oder nicht. Aktuell sieht es so aus, dass mittelfristig die Kälte den Weg nach Mitteleuropa schaffen wird und damit sollte es früher oder später auch bei uns in Österreich Winterwetter bis ganz hinunter geben. Der kleine Unsicherheitsfaktor ist jedoch immer noch da - geht sich das ganze auch wirklich aus?

in den nächsten 5 Tagen: 0 - 3 Liter/m²

Morgen Sonntag wird es in den höheren Lagen spürbar milder als heute aber die milde Luft wird es nur noch bis ins höhere Bergland schaffen. Weiter unten wird man von dem Ganzen gar nichts mitbekommen, denn speziell im Donauraum und im Flachland wird der Nebel erneut ein Thema.
Über dem Nebel gibt es die eine oder andere Sonnenstunde und mit etwas lebhafteren Ostwind steigen die Temperaturen auf 0 bis +7°C - in 1500 Meter gibt es ebenfalls leichte Plusgrade.

Am Montag wird sich in der Früh und am Vormittag im Bergland noch etwas Sonne ausgehen, in mittleren und tieferen Lagen hingegen bleibt es beim Dauergrau durch Nebel. Im Tagesverlauf ziehen auch über dem Nebel Wolken durch und mit Winddrehung auf West bis Südwest kühlt es in höheren Sichten ab, im Nebel ändern sich die Temperaturen dagegen kaum. Gegen Abend sind einzelne Schneeschauer möglich - nennenswerte Niederschlagsmengen wird es jedoch nicht geben.

Der Dienstag sieht meist trüb aus, denn es gibt Wolken und Nebel aber kaum Niederschläge. Höchstwerte zwischen -1 und +5°C.

Zur Wochenmitte wenig Änderungen beim Wetter, im Verlauf der zweiten Wochenhälfte wird es in höheren Lagen wahrscheinlich erneut milder, denn föhniger Südwind kommt auf, im Flachland dagegen bleibt uns die Nebelsuppe immer noch erhalten.
Erwähnenswerte Niederschläge sind bis einschließlich Freitag nicht in Sicht - ob sich das am nächsten Wochenende ändern wird und wie es dann mit der Kälte aus dem Norden weitergehen wird, sehen wir uns morgen an dieser Stelle genauer an.