Fr / 28.2. Sa / 29.2. So / 1.3.

Wetterstation Kirchschlag (820m)
27.02.20 11:40
-0,2 °C 1,6 mm 18 km/h 6 cm


Gute Nachrichten zum Thema Sturm
Donnerstag, 27.2.2020

Wir starten heute mit guten Nachrichten in den Tag, denn das Tief, welches für einen schweren Sturm im Mühlviertel verantwortlich gewesen wäre, hat sich weiter südlich verlagert und damit sind wir mal nicht der Hotspot der gefährlichen Windgeschwindigkeiten.
Deutlich gefährlicher ist es, mit den aktuellsten Berechnungen, nun in den mittleren und südlichen Landesteilen von Oberösterreich geworden, während wir im Mühlviertel zwar auch noch Sturmböen abbekommen werden, die große Gefahr scheint aber gebahnt zu sein.

Heute Donnerstag ziehen immer wieder Regen- und Schneeschauer durch, wobei die Niederschlagsmengen vorübergehend geringer werden. Gegen Abend nähert sich Sturmtief Bianca und zieht quer von Mitteldeutschland über die nördlichen Landesteile von Österreich hinweg - aber eben ein paar 100 km südlicher und das macht den kleinen aber feinen Unterschied.

Sturmwarnung für die kommende Nacht!
Noch vor Mitternacht legt der Wind markant zu und wird im Mühlviertel Sturmstärke, mit Böen zwischen 80 und 100 km/h erreichen! Deutlich heftiger sieht die Lage südlich der Donau und auch im Inn- Hausruck- und Traunviertel aus, denn dort muss man nun in der Nacht mit noch gefährlicheren Sturmböen rechnen!

Aber nicht nur der Wind wird uns in der kommenden Nacht beschäftigen, es beginnt auch verbreitet teils ergiebig zu schneien und zu regnen, wobei der Schnee bis in tiefere Lagen herunter kommen dürfte - nur im Donauraum wird es sich auch um Regen oder Schneeregen handeln.
Wer also in der kommenden Nacht in Oberösterreich mit dem Auto unterwegs ist, sollte sich auf Behinderungen - entweder durch Schnee oder durch den Sturm einstellen!

Morgen Freitag ziehen vor allem am Vormittag noch Schneeschauer durch und der Wind bläst weiterhin mit Sturmstärke über das Land! Erst im Laufe des Nachmittags klingen nicht nur die Niederschläge ab, auch der Wind beginnt sich deutlich abzuschwächen.
Es bleibt morgen kalt, mit dem Wind wird sich die Luft noch um einiges kälter anfühlen, denn die Temperaturen erreichen auch tagsüber nur Werte zwischen -3 und +3°C.

Am Wochenende erwartet uns deutlich ruhigeres Wetter, denn es stellt sich eine leichte Südströmung ein und mit dem aufkommenden Südwind wird vor allem der Samstag deutlich milder.
Sonne gibt es aber nur wenig, denn sowohl am Samstag, als auch am Sonntag ziehen immer wieder Wolken durch. Ganz vereinzelt kann es auch ein paar Regentropfen geben, meist sollte es aber trocken bleiben.